Blinklist Blogmarks Facebook Technorati Digg Netscape Add This! Mister Wong LinkArena

| Auf BlubberBLOG.de Werbung schalten | Thats My Face | Auf BlubberBLOG.de Werbung schalten |

BlubberBLOG.de

Hier rollt die Info! Wir teilen der Welt mit, was SACHE ist!
Subscribe

Artikel der Kategorie August, 2009

Drive-In-Bankomat

August 13, 2009 Von: funnybreaker Kategorie: Blubberei, Geschichten, User-BLOG | Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Noch keine Kommentare →

Fuer unsere maennlichen Kunden:
1. Fahren Sie an den Bankomat heran.
2. Oeffnen Sie Ihre Fensterscheibe.
3. Fuehren Sie Ihre Karte ein und geben Sie Ihre PIN-Nummer ein.
4. Geben Sie den gewuenschten Betrag ein und entnehmen Sie das Geld.
5. Entnehmen Sie Ihre Karte.
6. Schlie?en Sie Ihr Fenster und fahren Sie weiter.

Fuer unsere weiblichen Kunden:
1. Fahren Sie an den Bankomat heran.
2. Starten Sie den abgewuergten Motor.
3. Fahren Sie rueckwaerts, bis der Bankomat wieder in Hoehe Ihres Seitenfensters ist.
4. Oeffnen Sie Ihre Fensterscheibe.
5. Oeffnen Sie die richtige Fensterscheibe.
6. Leeren Sie Ihre Handtasche auf dem Beifahrersitz und suchen Sie Ihre Karte.
7. Falls Sie Ihren Eyeliner entdecken, checken Sie Ihr Make-Up jetzt nicht.
8. Versuchen Sie, Ihre Karte in den Bankomaten einzufuehren.
9. Oeffnen Sie die Autotuer, um den Bankomaten besser erreichen zu koennen.
10. Ueberlegen Sie sich eine Ausrede, die die Beule in der Fahrertuer plausibel erklaert.
11. Fuehren Sie die Karte in den vorgesehenen Schlitz ein.
12. Entnehmen Sie die Karte und fuehren Sie sie in richtiger Richtung nochmals ein.
13. Nehmen Sie Ihre Handtasche und suchen Sie Ihren Terminplaner. Die PIN steht auf der ersten Innenseite unter dem Vermerk „PIN (geheim!!!)“
14. Geben Sie die PIN ein.
15. Druecken Sie auf „Korrektur“ und geben sie die richtige PIN ein.
16. Geben Sie den gewuenschten Betrag ein.
17. Ueberpruefen Sie waehrenddessen Ihr Make-up im Rueckspiegel.
18. Entnehmen Sie Ihr Bargeld.
19. Oeffnen Sie die Fahrertuer und heben Sie das heruntergefallene Geld auf.
20. Leeren Sie Ihre Handtasche erneut aus und suchen Sie Ihre Geldboerse.
21. Verstauen Sie das Geld darin.
22. Ignorieren Sie die hupenden Autos hinter Ihnen.
23. Starten Sie den Motor.
24. Starten Sie den abgewuergten Motor erneut.
25. Fahren Sie rueckwaerts zum Bankomaten und entnehmen Sie Ihre Karte.
26. Stecken Sie Ihre Karte in die dafuer vorgesehene Huelle.
27. Betaetigen Sie nicht den Anlasser bei bereits laufendem Motor.
28. Fahren Sie los.
29. Loesen Sie nach ca. 2 bis 3 Kilometern die Handbremse.

KLICK

An alle Bayern.

August 13, 2009 Von: funnybreaker Kategorie: Blubberei, Geschichten, User-BLOG | Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Noch keine Kommentare →

Nachdem russische Wissenschaftler im letzten Jahr bis zu einer Tiefe von 100m gegraben hatten, fanden sie Spuren einer Kupferleitung, die auf ein Alter von 1000 Jahren datiert wurde und kamen zu dem Schluss, dass ihre Vorfahren schon vor tausend Jahren ein funktionierendes Telefonnetz hatten. Um nicht davon abgehaengt zu werden, gruben in den folgenden Wochen amerikanische Wissenschaftler auf eine Tiefe von 200 m und dann war in den amerikanischen Zeitungen zu lesen: „US Wissenschaftler haben Spuren eines 2000 Jahre alten Glasfaserkabels gefunden. Daraus ist zu schlie?en, dass in Amerika bereits 1000 Jahre = vor den Russen hochtechnologisierte digitale Telephonie zum Standard = gehoerte.“ Eine Woche spaeter berichtete eine Sueddeutsche Zeitung: „Nachdem sie bis auf eine Tiefe von 800 m vorgedrungen waren, haben bayrische Wissenschaftler absolut nichts gefunden. Dies laesst den Schluss zu, dass unsere bayrischen Vorfahren bereits vor 5000 Jahren schnurlose Mobilfunktechnologie nutzten.“ Wir waren schon immer gut!! :)) Bayern, meine Heimat…

KLICK

Schweinegrippe – News – Impfstoffe – Meinungen – H1N1 – Virus – Neue Grippe

August 13, 2009 Von: funnybreaker Kategorie: Externe Seiten, Gesundheit & Natur, Nachrichten, Teneriffa / España, User-BLOG | Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Noch keine Kommentare →

Weltweite aktuelle Zahlen gibt es nicht mehr! Ist das ein weiterer versuch eine Panik zu unterdruecken? Die WHO hat bereits vor einigen Wochen die Zaehlung der weltweiten Schweinegrippe-Faelle eingestellt und auch die europaeische Seuchenkontrollbehoerde ECDC hat ihre Zaehlung umgestellt. Fuer Nicht-EU-Staaten werden nur noch die Todesfaelle durch die Schweinegrippe registriert, fuer Europa auch die Zahl der Erkrankten. Die ECDC begruendet die Umstellung damit, dass nicht mehr regelmae?ig Erkrankungszahlen gemeldet werden. Am 13.08.2009 haben wir somit einen aktuellen „europaeischen“ Stand von ca. 35.000 Infizierten und weltweit sind 1888 Tote gemeldet worden. Bei vier Patienten in Dallas wurden neurologische Komplikationen wie Enzephalitis, Enzephalopathie und Anfaelle beobachtet. Somit kann der neue Virus, genau wie die „normale“ Grippe, Schaeden im Gehirn verursachen. Bei den euopaeischen Impfstoffen und denen in den USA gibt es zwei wesentliche Unterschiede. In Europa sind bereits Musterimpfstoffe zugelassen und in den USA scheint es, dass dieses Prinzip unbekannt ist. In Europa wird auf Adjuvanzsysteme gesetzt, in den USA hingegen gibt es keine adjuvantierten Impfstoffe. „Die USA haben da noch kein klar definiertes Konzept“, sagt Dr. Michael Pfleiderer vom Paul-Ehrlich-Institut in Langen (PEI). Die kommenden Impfstoffe gegen die Schweinegrippe sind nach europaweit geltenden Regeln in klinischen Studien ueberprueft worden.

KLICK

Einfach mal zum Nachdenken

August 07, 2009 Von: funnybreaker Kategorie: Blubberei, Kostenloses, User-BLOG | Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Noch keine Kommentare →


Der schoenste Rundbrief der Welt!
Worueber man wirklich nachdenken sollte!
An der Geschichte ist was Wahres dran!

Zur Info: Es dauert nur ca. 2 Minuten es zu lesen. Nimm Dir die Zeit! Einfach mal zum Nachdenken …

Mein bester Freund oeffnete die Kommodenschublade seiner Ehefrau und holte ein in Seidenpapier verpacktes Paeckchen heraus. Es ist nicht irgendein Paeckchen, sondern ein Paeckchen mit Unterwaesche
darin. Er warf das Papier weg und betrachtete die Seide und die Spitze. „Dies kaufte ich, als wir zum ersten Mal in New York waren. Das ist jetzt 8 oder 9 Jahre her. Sie trug es nie. Sie wollte es fuer eine besondere Gelegenheit aufbewahren. Und jetzt, glaube ich, ist der richtige Moment gekommen!“ Er naeherte sich dem Bett und legte die Unterwaesche zu den anderen Sachen, die von dem Bestattungsinstitut mitgenommen wurden. Seine Frau war gestorben. Als er sich zu mir umdrehte, sagte er: „Bewahre nichts fuer einen besonderen Anlass auf! Jeder Tag den du lebst, ist ein besonderer Anlass.* Ich denke immer noch an diese Worte… sie haben mein Leben veraendert. Heute lese ich viel mehr als frueher und putze weniger. Ich setze mich auf meine Terrasse und genie?e die Landschaft ohne auf das Unkraut im Garten zu achten. Ich verbringe mehr Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden und weniger Zeit bei der Arbeit. Ich habe begriffen, dass das Leben eine Sammlung von Erfahrungen ist, die es zu schaetzen gilt. Von jetzt an bewahre ich nichts mehr auf. Ich benutze taeglich meine Kristallglaeser. Wenn mir danach ist, trage ich meine neue Jacke, um in den Supermarkt zu gehen. Auch meine Lieblingsduefte trage ich dann auf, wenn ich Lust dazu habe. Saetze, wie z.B. „Eines Tages …“ oder „An einem dieser Tage…“ sind dabei, aus meinem Vokabular verbannt zu werden. Wenn es sich lohnt, will ich die Dinge hier und jetzt sehen, hoeren und machen. Ich bin mir nicht ganz sicher, was die Frau meines Freundes gemacht haette, wenn sie gewusst haette, dass sie morgen nicht mehr sein wird (ein Morgen, das wir oft zu leicht nehmen). Ich glaube, dass sie noch ihre Familie und enge Freunde angerufen haette. Vielleicht haette sie auch ein paar alte Freunde angerufen, um sich zu versoehnen oder sich fuer alte Streitigkeiten zu entschuldigen. Der Gedanke, dass sie vielleicht noch chinesisch essen gegangen waere (ihre Lieblingskueche), gefaellt mir sehr. Es sind diese kleinen unerledigten Dinge, die mich sehr stoeren wuerden, wenn ich wuesste, dass meine Tage gezaehlt sind. Genervt waere ich auch, gewisse Freunde nicht mehr gesehen zu haben, mit denen ich mich „an einem dieser Tage“ in Verbindung haette setzen wollen. Genervt, nicht die Briefe geschrieben zu haben, die ich „an einem dieser Tage“ schreiben wollte. Genervt, meinen Naechsten nicht oft genug gesagt zu haben, wie sehr ich sie liebe. Jetzt verpasse, verschiebe und bewahre ich nichts mehr, was uns Freude und Laecheln in unser Leben bringen koennte. Ich sage mir, dass jeder Tag etwas Besonderes ist … jeder Tag, jede Stunde sowie jede Minute ist etwas Besonderes.

Erhaeltst Du diese Botschaft, dann gibt es jemanden, der dir Gutes will und Du Deinerseits Leute hast, die dir teuer sind. Bist Du aber zu beschaeftigt, Dir ein paar Minuten Zeit zu nehmen, um diese Botschaft an andere zu verschicken und Du Dir sagst: „An einem dieser Tage.“ – morgen ist lange hin, vielleicht wirst du es nie tun… Dieses Tantra kommt aus Nordindien. Ob aberglaeubisch oder nicht, nimm Dir einige Minuten um es zu lesen, o.k.? Es enthaelt ein paar Botschaften, die der Seele gut tun. Das ist ein Totem-Tantra, das Glueck bringt. Dieses Totem ist geschickt worden. Es ist schon mindestens zehnmal um die W
elt gegangen. Behalte diese Botschaft nicht fuer Dich. Das TOTEM-TANTRA soll in den naechsten 96 Stunden weiterverschickt werden. Entsende einige Kopien und beobachte, was Dir in den naechsten Tagen widerfaehrt. Falls Du nicht aberglaeubisch bist, wird dies die Wahrheit sein. Jetzt der Rest… schicke diese Botschaft an wenigstens 1 Person: Dein Leben wird sich verbessern. 2 bis 4 Personen: Dein Leben verbessert sich merklich. 5 bis 9 Personen: Dein Leben verbessert sich und dann auch deine Ziele. 10 bis 14 Personen: Du erhaeltst mindestens 5 Ueberraschungen in den folgenden Wochen. 15 und mehr Personen:Dein Leben verbessert sich drastisch und alles von dem Du je getraeumt hast, beginnt Form anzunehmen. Da ist was Wahres dran!!!


Es dauert Monate, mitunter sogar Jahre, um das Vertrauen eines Menschen zu erlangen!!!! Aber nur 30 Sekunden koennen genuegen, um ALLES zu zerstoeren!!! Man sagt, dass es nur 1 Minute dauert, um eine besondere Person zu bemerken! 1 Stunde um sie einzuschaetzen, 1 Tag um sie gern oder lieb zu haben, aber es ein ganzes Leben dauert um sie wieder zu vergessen. Schicke diese Worte an alle Personen, die du nicht vergessen moechtest und vergiss auch nicht die Person, die es dir geschickt hat. Eine kleine Nachricht um zu zeigen, dass dich ein Mensch nicht vergessen hat. Wenn du es niemandem schickst, dann hei?t das, dass DU in Eile bist und Deine Freunde vergessen hast. Nimm Dir 1 Minute Zeit, oder ist das, was du eben machst, wichtiger fuer Dich…

KLICK

The Obama Deception – Die Obama Taeuschung

August 02, 2009 Von: funnybreaker Kategorie: Blubberei, Externe Seiten, Nachrichten, User-BLOG | Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Noch keine Kommentare →

Wer die beiden Artikel (Klick & Klick) mitgelesen hat und sich fuer weitere Informationen interessiert, sollte auf jeden Fall den Film von Alex Jones *Die Obama Taeuschung* gucken, denn mehr Aufklaerung geht schon fast nicht mehr. Zum Film gelangen Sie hier: Klick

KLICK