Bayerischer Witz

Für die bayerische Fraktion auf dieser Seite, haben wir mal wieder 2 nette Witzchen gefunden, die wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten. 🙂

München, Hochsommer, 38°C. Auf gut bayrisch: Es is sauhoaß! Mitten in der Isar steht ein Mann in Badehose und füllt einen Maßkrug mit Flußwasser. Als er daraus trinken will, brüllt ihn ein Münchner an: „Hä, du, wos machst’n du do? Spinnst du vielleicht? Du konnst doch ned des dreckerte Isarwasser saufa! Da werst doch krank, kriagst an sakrischen Durchfoi und speib’n muaßt g’wiß aa drauf. D’Hund und Katz’n scheiß’n eini, des is durch und durch mit Bakterien verseicht. Konnst froh sei, wennst net draufgehst dabei!“ Der Mann in der Isar hält inne und ruft dem Bayern am Ufer zu: „Wat ham se jesacht, Mann? Sprechen Se keen Deutsch, wa?“ Drauf plärrt der Bayer in perfektem Hochdeutsch noch lauter zurück: „Gaaanz laaaangsam triiiiinken, daaaas Waaaaasser iiiiist seeeeehr kaaaalt!“

Ein Japaner kommt ins Hofbräuhaus und bestellt sich eine Maß Bier. Die Kellnerin serviert sie ihm samt Bierdeckel. Er trinkt aus und bestellt sich eine zweite Maß. Die Kellnerin wundert sich, weil der Bierdeckel nicht mehr da ist und bringt ihm mit dem zweiten Bier einen frischen. Auch nach der zweiten und dritten Maß Bier fehlt der Bierdeckel des Japaners. Der Kellnerin wird’s zu bunt und sie bringt dem Asiaten die vierte Maß ohne Untersatzl. Der schaut sie erstaunt an und fragt: „Und, Keks??“



KLICK und unterstütze BlubberBLOG