bimoz Test – Teil 2

Der letzte Beitrag (Ihr findet ihn hier: KLICK) wurde am 24.11.2017 geschrieben. Es kam wie erwartet keinerlei Reaktion, aber jetzt passierte folgendes… Auf Indiegogo wurde durch Bimoz ein Update (Natürlich ging es wieder einmal um eine Verzögerung) veröffentlicht und in diesem stand unter anderem „Feel free to reach out if you have any questions – we’re happy to help!“, was ich mit „Wenn ich das schon lese, wird mir schlecht. Die letzte Antwort auf meine Anfrage kam am 06.11.2017.“ beantwortete. Ihr werdet es nicht glauben, aber ich habe am selben Tag, also gestern, eine Antwort auf meinen obigen Eintrag erhalten. Nämlich… „Guten Tag. Was war die Frage die nicht beantwortet wurde? Besten Dank.“ Nachdem ich also die ganzen Mails gesendet hatte und anscheinend sofort gelöscht wurde, fragt man mich das im Ernst? Nun gut. Ich habe mir nun die Mühe gemacht, erneut (Mir antwortet übrigens immer die selbe Person von Bimoz) meine Frage zu stellen und warte nun auf die Antwort.

KLICK und unterstütze BlubberBLOG

20 Kommentare

  1. Hatte bis jetzt guten Glauben aber werde mir mit jedem Tag klarer, dass es eine Abzocke ist. Kann man diese Betrüger nicht verklagen. Es kann ja nicht sein dass über 1000 Menschen öffentlich betrogen werden und es für die Betrüger keine Konsequenzen gibt

  2. Hallo Zusammen, auch ich habe leider den Felher gemacht und zwei Sets bei denen bestellt, das war im Juli 2018. Nachdem die Liefertermin immer wieder nach hinten verschoben und ich bei Nachforschungen entdeckt habe dass der Firmenhauptsitz im April diesen Jahres von Baar nach Wädenswil verschoben wurde, befürchte ich dass es kein gutes Ende nehmen wird.

  3. Wir haben schon ALLES erdenkliche versucht und bekommen in der Regel immer nur Standartantworten. Geld gibt es keines zurück. Von daher… Sei froh, dass es bei dir geklappt hat. Andere werden sicherlich einen Totalverlust erleiden.

  4. Ich schaue mir das Treiben nun auch schon seit ca. einem Jahr an!
    Im August letzten Jahres habe ich der Versuchung nicht widerstehen können und bestellt/bezahlt. Habe vorher mit Herrn Eschler per Mail kommuniziert und ihn dabei gebeten, mir eine Rechnung zu stellen, damit ich diese per PayPal bezahlen kann. Hat er auch sofort gemacht! Den Termin für die Rückabwicklung/Ende der Konfliktlösung habe ich mir sofort in meinen Kalender geschrieben.
    Nachdem Anfang Dezember 2018 das letzte Update kam und seitdem keinerlei Infos von Bimoz kamen (Ich habe bestimmt 10 Mail‘s an Herrn Eschler geschrieben) habe ich über PayPal mein Geld zurück gefordert und auch bekommen!
    Auf die Frage, ob ich nochmal eine neue Rechnung bekommen könnte und über PayPal erneut bezahlen kann, kam natürlich keine Antwort…
    Also alles richtig gemacht….werde auf sowas nie wieder reinfallen…obwohl die Versuchung sehr groß ist…

  5. Das geht uns wirklich allen so. Sie können tatsächlich froh sein, dass Sie überhaupt etwas bekommen haben. Ich habe leider keinen Cent gesehen. 🙁

  6. Ich habe Anfang 2017 drei BIMOZ Umbausets für insgesamt 2397 Euro – die Rechnung war in Euro ausgestellt – bestellt und auch bezahlt. Die Auslieferung sollte ursprünglich im April 2017 stattfinden. Nach zig Verschiebungen habe ich das Vertrauen verloren und im Februar 2019 meine Bestellung storniert. Ich erhielt daraufhin keinerlei schriftliche oder mündliche Reaktion. Allerdings wurden mir dann nach wenigen Tagen per Paypal kommentarlos 2006 Euro rückerstattet. Auf die fehlenden gut 390 Euro warte ich seither. Auf zahlreiche Mails und Warnungen meinerseits erfolgte keinerlei Reaktion. Ich wurde demnach um 390 Euro betrogen. Also: Unseriöses Geschäftsgebaren, das keinerlei Vertrauen rechtfertigt!

  7. Auf Pedelecforum.de berichtet eine Dame (vermutlich aus der Schweiz) dass sie ihr Geld ueber die Kreditkartenfirma zuruekgeholt hat. Mit dem Hinweis Ware wurde nicht geliefert. Also Geld zurück holen und nie wieder so leichtglaebig sein im Leben….

  8. „Anbei das aktuelle Update der KW 41 / 2018

    Das Update in dieser Woche bietet einen weiteren Einblick in den laufenden Montageprozess der Antriebe welche von Giacomo Carcangiu im folgenden Video detailliert erklärt wird:

    ….

    Das nächste Update wird Ende der nächsten Woche erscheinen in welchem wir dann genauer noch auf den fertig montierten Motor, einschließlich der Statorwicklung und der Elektronik, eingehen werden.

    Wir wünschen allen Unterstützern ein erfolgreiche Woche und danken Ihnen für Ihre Unterstützung.“

  9. …und da ist sie wieder. Die Standartantwort, die wir für JEDE neue Anfrage erhalten haben und wohl immer wieder erhalten werden!

    „Guten Tag

    Dank für ihre Anfrage.

    Eine Stornierung ist nur direkt über den Betreiber Indiegogo möglich und innerhalb von 10 Arbeitstagen. Danach wir das Geld für das Projekt eingezogen, Gebühren für den Betreiber angerechnet und fliesst dann direkt in die laufende Produktion. Daher können wir darüber hinaus keine Rückerstattungen mehr anbieten.

    Sie finden dies beschrieben unter diesem Link:
    https://support.indiegogo.com/hc/en-us/articles/526876-Refunds-Can-I-get-my-money-back-

    Wir arbeiten trotzdem hart jeden Tag im das Produkt fertig zu bekommen und ihnen dieses so zeitnah wie möglich zukommen zu lassen.

    Wir haben im vergangenen Monat mit der Endmontage begonnen (siehe die letzen beiden Emails/Updates), dass heisst es wird voraussichtlich Ende November spätestens werden bis wir ihr Set ausliefern können

    Danke für die Geduld und ihr Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen / Best Regards

    Roland Eschler“

    Anmerkung: Deutsch ist wohl auch nicht mehr so wichtig!

  10. Ich beobachte als Techniker seit 3 Jahren den Bimoz Dilettantismus mit dem dieses Produkt entwickelt und aus untauglichen Teilen ohne grösseren Tests gebaut werden soll. Auf Pedelec-Forum.de ist leider aus bestimmten Gründen (?) die Diskussion und Berichterstattung darüber verboten worden. Ich überlege jetzt schon wie man diesen schlechten Motor mit Hallbach Magnetanordnung doch noch mit vernünftiger Leistung zum laufen bringt,falls die Aludruckguss Kurbel wider Erwarten den täglichen Belastungen stand hält.

  11. Ich bezweifle ja, dass du das Geld zurück bekommst. Ich habe schon einige Emails geschrieben, ohne Antwort. Mit einer anderen Email-Adresse habe ich erst so getan, als hätte ich Interesse, dann wurde mir prompt geantwortet, als ich mit dem Thema Rückerstattungen anfing und auch auf meine nicht vorhandene Rückerstattung verwies, kam nie wieder eine Antwort. Das ist für mich klarer Betrug. Deshalb habe ich auch schon Indiegogo angeschrieben, damit das Projekt wenigstens offline genommen wird und nicht noch mehr Leute betrogen werden können.

  12. Guten Morgen Freunde! Heute habe ich mir (einmal wieder) erlaubt, die Leute von bimoz anzuschreiben. Dieses mal habe ich geschrieben, dass ich mein Geld zurück haben möchte. Ich bin sehr gespannt auf die Antwort. 🙂

  13. Wir können nicht alles wissen, aber wir können der Wahrheit entsprechend berichten, was den Bürgen doch eher einen Mehrwert bringt, oder nicht!?

  14. Fakt ist dass der vermeintliche Motor ein ausgemachter Schwindel ist. Wenn ihre „Redakteure“ ausser bunten Bildern etwas von Ebikes und Elektromotoren und Akkus verstehen würden wüssten Sie dass die Sache, so wie sie angepriesen wird, gar nicht funktionieren kann.

    Noch schlimmer, bislang hat niemand den Motor gesehen, geschweige denn in der Hand gehabt oder gar getestet. (Er sollte schon vor 2 Jahren! in den Verkauf gehen)
    Auf keiner einzigen Messe oder Ausstellung war er vertreten. Wenn sie die netten Bildchen in den Prospekten genauer angesehen hätten wüssten sie auch dass da mit Photoshop gefaked wurde.

    Kunden die in gutem Glauben schon vor über 2 Jahren an Indiegogo (Crowdfunding) gezahlt haben verlangen ihr Geld zurück- keine Antwort von
    Roland Eschler „CEO“…. Negative Postings von Backern werden rasch entfernt.
    Immer neue Erklärungen warum die Auslieferung sich verzögert- Herr Eschler sollte ein Buch schreiben. Selbst die Nigeria-Connection könnte noch etwas lernen.

    Das Problem ist dass das Produkt überhaupt nicht existiert. Herr Eschler ist ein … erfahrener Anlagebetrüger der 2008 mit einer ebenso gefakten Wunder-Solarzelle die Anleger um mehrere Millionen betrogen hat. (Solatera AG) Jetzt macht er dasselbe mit Ebikes.
    Und das geht täglich so weiter.

    Bislang hat er 1,3 Millionen Dollar eingesammelt. Das schöne am Crowdfunding ist ja dass er am Schluss behaupten kann dass halt die Entwicklung nicht geklappt habe und das Geld verbraucht sei… eine sehr elegante Methode der Rechtsprechung zu entkommen.

  15. Wir sind uns mittlerweile fast sicher, dass das eine Abzocke ist. Bewiesen ist das natürlich noch nicht, aber wir bleiben dran.

  16. Hörte sich ja auch zu gut an, um wahr zu sein,. 2kg kompl. 250w. 60-150km,Preis.
    Nur das die Auslieferung seit ca 1 Jahr auf sich warten lässt. Fake?

Antworten